Gesundheitstipps auf einer Seite (Deutsch, English, по-русски) mit Liedzugabe

28685291_189732861802373_5374254950086934561_nIch habe hier mal alle besten Tipps auf eine DIN A4-Seite gepfercht, damit sie in ausgedrucktem Zustand bequem in der Jackentasche oder im Rucksack herumgetragen werden können. Mit guten Links. Am meisten hat mir in letzter Zeit gebracht der YT-Kanal Roh Vegan am Limit. Für Nicht-Veganer: Keine Sorge, keine Nötigung. Er bringt viele biochemische Hintergründe. Das macht gesundes Futter noch gesünder, wenn man die Wunderwirkungen versteht. Im Russischen bringt auf YT die beste Information: roman milovanov.

Eine Seite Gesundheit

 

Translation into English:

Eine Seite Gesundheit_english

Main questions and answers (if you asked me about them):

 

1.    Should we stop at certain levels of our search for truth? No.
2.    Does our ignorance about a topic have to do with the relevance of it? No.
3.    Is the moral law (do right, not wrong> The Golden Rule) the fundamental law of human nature? Yes.
4.    Do we live in a system run by and for psychopaths? Yes.
5.    Is unchecked information from system media highly likely to contain lies? Yes.
6.    Do we need animal products to conduct a happy and healthy life? No.
7.    Are there indigenous people based on veganism? No.
8.    But isn’t vegan (clean food) lifestyle (which started with the Jain protest against the instrumentalisation of animal sacrifices 2500 years ago) in our civilized conditions the best way to help to overcome the satanic system due to the many benefits (health, environment, politics, ethics, awareness)? Yes.

Translation into Russian:

Советы по здоровью на 1 странице

Zur Zeile „Einheit von individueller Gesundheit und Gesellschaft“

Die ursprüngliche Blogidee, Freunde aus alten und neuen Zeiten zusammenzubringen, also Mainstreamer und Aufklärer, ist grandios gescheitert. Das dürfte hier der ungelesenste Blog in der Szene sein. Aber ich bin voller Enthusiasmus und Optimismus, denn meine Mission ist nun, wenigstens die verschiedenen Parteien innerhalb der Minderheit der Realitätserforscher zusammenzubringen, allen voran die Fraktion der Kämpfertypen vs. die Fraktion der Veganer.

Die Kämpfertypen sind nach dem primitiven Schema aus dem 19. Jahrhundert eher „rechts“, die Veganer meist „links“. (Das Schema ist natürlich Käse, wie wir wissen, denn „links“ müsste ja auch tiefe, wahrheitssuchende Machtkritik bedeuten, was wir bei den real existierenden „linken“ Bürgern nicht sehen. Und umgekehrt würde „rechts“ eine Affinität zur Macht bedeuten. Heute werden mit diesem Stempel aber Dissidenten bedacht.)

Beide Seiten haben meine volle Sympathie und auf ihre Art Recht: Die Kämpfer schauen der harten Wahrheit ins Gesicht (face the truth), wollen sich nicht verweichlichen lassen durch Sentimentalitäten und Spaltereien. Veganismus ist für die meisten von ihnen eine perfide Strategie der feindlichen Seite. Wo gehobelt wird, fallen Späne. Will uns die NWO nicht entmännlichen? Wie besser als mit östrogenem Tofu! In dieser Richtung hatte sich mal kurz der wunderbare Nikolai Nerling geäußert, wobei er auch sagte, sich mit Vegetarismus noch nicht so richtig auseinandergesetzt zu haben. Eine Ausnahme ist Andreas, der „Vegane Germane“, wobei er leider bezeichnenderweise wiederum Nikolai als Spaltpilz verdächtigt.

Die meisten Veganer haben mit Politik nichts am Hut, sie spüren (dank ihrer erhöhten Sensibilität und Empathie), dass im Politischen furchtbare destruktive Kräfte die Oberhand haben, und wollen sich mit diesem Dreck ihre Suppe nicht verderben lassen. Sie wollen durch ihr Beispiel eine Gegenwelt aufbauen, die eben die eigentlich normale ist, also die herrschende Realität als Gegen-das-Leben-Welt entlarven und ablösen. Das bedeutet, dass sie dem Negativen möglichst wenig Aufmerksamkeit schenken wollen. Also das Jesus-Prinzip: Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist und denk dir deinen Teil. Liebe deine Feinde. Entwaffne sie dadurch.

Beides lässt sich aber hervorragend kombinieren: die Befreiung der Tiere und der Heimat, des Denkens und Handelns, des Körpers und Geistes von Giften. Möglichst nahe an der Wissenschaft, denn sie ist die eine von drei universalen Sprachen des Geistes, die anderen sind Religion und Kunst. Am meisten gelernt habe ich in letzter Zeit von Patrick, der den Kanal „Roh Vegan am Limit“ betreibt und seine Tipps sehr schön biochemisch und ganzheitlich erklärt.

 

Mein neuestes Lied:

Schicksalsfragen am Han und Rhein nach dem Kim

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s