Aus dem ostelbischen Falschwählergebiet

Nach 17 Jahren beging ich den 9.11. wieder im Vaterland. In den Gefilden der “ostelbischen Falschwähler”. Und direkt an Polen, meinem Lieblingsspracheland, was will man mehr?

Drei gute Tonquellen.

  1. Ein Augenzeugenbericht aus der DDR zum 30-Jährigen Maueröffungstag. Sehr guter Vortrag (bis auf Israelbezug und “Opposition nicht im Knast”, also nicht genug AfD-kritisch): https://www.youtube.com/watch?v=2gSMKOAPezU&feature=youtu.be&fbclid=IwAR1UjFrN7AoUJlU3PucR2JonVs3KyCSRgClqYKhLuZXXIIBdRiknN2Dus5E
  2. Auch sehr schönes Gespräch zwischen Jung- und Altaufklärer: https://www.youtube.com/watch?v=D04_L5mrTRE&feature=share&fbclid=IwAR3dNwfg7FMaxMnQQiE6lODKAnHVZwgLsp5XXj7MKTGdb6wy1DO_IcZtmfo
  3. Noch Mal Klonovsky über Journalismus. Wobei hier der 16-jährige Fragensteller beeindruckt: https://www.youtube.com/watch?v=tW3_Nt_riCM&t=1007s&fbclid=IwAR0lRYALQfWk9SX6SYuWcQPZg7to-N40liCG6cCjTT3-Tr_KCUGmLJ8CV2E

Hier ein schönes Foto, das das heutige Grundparadoxon zusammenfasst, die Schere, die immer weiter auseinandergeht zwischen den Aufklärern und Anti-Aufklärern.

75262144_2426079264176421_3205611681036107776_n

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s