Hurra, mein Buch ist da!

https://tredition.de/autoren/jochen-stappenbeck-35833/quellenquiz-paperback-148450/

Eine Heldin habe ich vergessen, in den Quellentipps zu erwähnen:

http://www.naturheilpraxis-duderstadt.de/%C3%BCber-mich/dr-med-carola-javid-kistel/

Sprach hier: https://volkslehrer.org/?p=757

28. 1.

Bücher eingetroffen. Die ersten signierten Exemplare gehen morgen mit der Post raus:

Erlebnisbericht von der Görlitzer Stadtratssitzung am 28.1.2021

Puh, das war eine Adrenalindusche. Deswegen sind Politiker idealerweise empathielos, um nicht die Aggression zu spüren. Lange nicht unter so vielen unfreundlichen Menschen gewesen. Immerhin hat mich OB Ursu vor dem Rauswurf bewahrt, die ein Stadtrat beharrlich forderte, da ich ein Attest hatte, was er aber nicht anerkannte.

Dabei habe ich nur in der Fragemöglichkeit für Bürger um parteiübergreifende Prüfung der echten Gefahrenlage gebeten, was unser Gemeindeleben betrifft. „Ich bitte Sie zu parteiübergreifender Beratung, wie Sie diesen gigantischen Angriff auf unser Gemeindeleben von außen, von demokratisch nicht legitimierten Mächten und Strukturen, abwehren können. Die Kinder leiden besonders. Das ist nicht mehr einfach „große Politik“, sondern unter dem Deckmantel der Pandemie ganz konkret unseren Alltag betreffend. Ich verstehe, dass hier verschiedene Wissensstände zusammenkommen, aber das muss man aushalten.“

Konnte man sicher diplomatischer und mehr Richtung Great Reset vorbringen, aber sie waren ja schon dank höchstpersönlichen Anschreiben mit Friebel-Broschüre informiert. Ich habe mich als Teilnehmer der Montagsspaziergänge ausgegeben, um gleich Sympathiepunkte zu bekommen.

Ansonsten wurden von OB Ursu meine Bedenken als völlig haltlos abgeschmettert. “Dunkle Mächte”: Unsinn.

Jens Jaeschke war der Einzige ohne Maske, er hat mich verteidigt: „Es ist unter aller Würde, einen Bürger, der sich für die Belange unserer Stadt interessiert, so anzugreifen und gleich mit dem Ordnungsamt zu drohen.“ Dann gab es untereinander Uneinigkeit zum Vorstoß einer Grünen oder Linken, nur noch die FFP2-Masken zu tragen. Einwand: Einige waren schon geöffnet.

Sie hatten sich schon vorher gestritten, alle gegen die AfD und untereinander auch. Der AfD-Antrag einer Schweigeminute zum Andenken an den verstorbenen Ernst Kretschmer wurde polemisch diskutiert und abgelehnt. Man wolle der AfD keine Gelegenheit geben, dies zu instrumentalisieren.

Was sonst noch besprochen wurde, habe ich nicht mehr richtig mitbekommen. Eins habe ich immerhin verstanden: Politiker werden ich nicht mehr! Beim vorzeitigen Abgang konnte ich unten immerhin noch nett mit den Polizisten sprechen und wieder Menschlichkeit spüren.

Draußen war die Luft rein, es roch nach Tauwetter.  Und nach dem kommenden Frühling.

Das Buch in der Hand: The Great Reset, Klaus Schwab. In der Aufregung vergessen zu erwähnen.

Aufklärung an der B6:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s