Leuchtender Lindwurm in der Lausitz

Der erste Autokorso für Grundrechte, Freiheit und Frieden in Ostsachsen im Jahre 1 nach Covidi Geburt fand am 6. Februar statt: von 14.37 Görlitz über Zittau (16.00) nach Bautzen (18.30). Ausgehandelt mit der Polizei von den Organisatoren der Montagsspaziergänge in Görlitz, angestoßen von Aktivisten aus Zittau. Erstmalig waren die wichtigsten Städte in unserer Region vereint. Auf dem Sammelgelände in Görlitz wimmelte es von verschiedenen Kennzeichen. Die Polizei hatte uns das Hupen untersagt und noch einige Einschränkungen auferlegt. Diese Kröte musste geschluckt werden. Ansonsten war sie vorbildlich in ihrer Fürsorge. Mit diesem Ansturm hatte sie allerdings nicht gerechnet, so dass einige Straßen nicht abgesperrt werden konnten. Liebevoll verzierte Autos mit den Kernbotschaften unserer Zeit schlängelten sich durch die Ortschaften. Viele Menschen säumten unseren Streckenverlauf, nicht nur an der berühmten B96. In Zittau wurden 267 Fahrzeuge gezählt, in Bautzen müssten es über 300 gewesen sein. 267 ist auch die Anzahl der Impfstoffe, die derzeit erprobt werden. Wenn das kein Zeichen ist: Die Schlacht ist noch nicht entschieden. Eine Erlaubnis zum Hupen hätte jedem Ort ein Dauerkonzert von 15 Minuten beschert. Das wäre sicher Dorfgespräch geworden. Aber wir müssen sowieso kleine Brötchen backen. Es kann nach wie vor nur einer nach dem anderen auf die aufgeklärte und zugleich aktive Seite geholt werden. Wir müssen weiter den Schmerz aushalten, dass trotz so klarer Evidenz des immer größeren Maßnahmen-Tsunamis die Mehrheit nach wie vor so tief manipuliert ist, dass sie auch kein Dauerhupen aufwecken kann. Wir sind in ihrem Fremdprogramm die Bösen. Heute haben wir es geschafft, diese Fehlwahrnehmung wieder etwas zu korrigieren, indem wir gesetzeskonform gezeigt haben, dass die Wahrheits- und Freiheitswelle unaufhaltsam ist, da so viele wildfremde Menschen ein gemeinsames Zeichen setzten. Das Auto als Demo-Mittel ist in der kalten Jahreszeit sehr gut, weil es Schutz bildet, Raum beansprucht und das Gefühl vermittelt, es geht voran! Beim nächsten Mal knacken wir die 1000!

JS, 6.2.2021

Lee-Roy Mayr, [06.02.21 21:14]
VIELEN VIELEN DANK an alle Teilnehmer! ❤️❤️👍👍
Das war unser erster Auto-Korso, freut euch auf das nächste Mal. Dann werden auch die, die heute noch nicht dabei waren mitfahren. Heute haben wir einen Meilenstein für die Oberlausitz geschaffen. Wir gehören zusammen und sind viele!! Denn die Teilnehmer sind ja nur die Speerspitze, viel mehr sitzen (noch) zuhause und überlegen noch, ob Sie beim nächsten Mal mitmachen. Wir sind MILLIONEN!!❤️👍❤️

Von Frank Liske wie immer perfekt formuliert:

https://www.youtube.com/channel/UCu58BYbdWJhkSD51hLTBavA

Am nächsten Morgen waren die Reaktionen der Vorbeifahrenden an der B6 zu 70% positiv. Foto vom Veranstaltungsleiter Burkhard:

Sebastian Wippel:

Schlechtes Wetter, strenge Auflagen und politische Anfeindungen halten den Einsatz für Freiheit und Demokratie nicht auf. Zähigkeit, Mut und Kreativität des sächsischen Widerstandes müssen selbst unbeteiligten Beobachtern Respekt abringen.

Ein sechs Kilometer langer Autokorso von Görlitz über Zittau nach Bautzen ist ein beeindruckendes Zeichen.

Unter den Teilnehmern sind viele selbstständige Unternehmer aus dem Mittelstand, deren Existenz durch die Corona-Politik gefährdet ist. Der leidenschaftliche Einsatz dieser Menschen macht Hoffnung!

Was wurden diese Bürger schon durch den Schmutz gezogen. Aber eines kann man ihnen gewiss nicht vorwerfen: Sie sind keine Schönwetter- und Wohlfühlaktivisten, die von der Presse gestreichelt und der Politik-Elite umgarnt werden.

Sie zeigen Rückgrat und stehen für ihre Sache ein. Das verdient Anerkennung. Ich bin gespannt, wie lang der nächste Auto-Korso wird.
Der Lockdown muss beendet werden!

Autokorso gegen Corona-Maßnahmen | Sächsische.de (saechsische.de)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s